» Home > Datenbanken > MySQL
22.1.2020 : 12:49 : +0100

Installation MySQL Version 4.x

Zur Installation wird WarpIn ab Version 1.0.4 benötigt. Die aktuelle Version findet man unter http://warpin.netlabs.org

Installation des Pakets

Das WarpIn Installationspaket installiert sich meistens ohne Fehler, man hat nach der Installation aber noch keine sofort lauffähige MySQL Installation.

Bei der Neuinstallation ist darauf zu achten, das die Default-Datenbanken mit installiert werden (Doppelclick auf das Paket bei der Paketauswahl).
 
Bei der Installation wird die LIBC06B4.DLL in mysql41\dll installiert, aber nicht der LIBPATH entsprechend angepasst. Am besten verschiebt man die LIBC06B4.DLL nach mysql41\bin. Wenn die DLL nicht über eine Suche im LIBPATH gefunden wird, startet der Server nicht.

Die Installation benötigt auch noch die LIBC06B2.DLL, die aber nicht im WarpIn Paket enthalten ist. Die DLL kann unter ftp://ftp.netlabs.org/pub/wvgui/libc06b2.zip heruntergeladen werden und sollte dann in das Verzeichnis mysql41\bin kopiert werden. Wenn die DLL nicht über eine Suche im LIBPATH gefunden wird, startet der MySQL Client nicht.

Die Konfigurationsdatei my.cnf wird verwendet wenn sie in dem Verzeichnis %ETC% vorhanden ist. Das %ETC% Verzeichnis ist normalerweise das Verzeichnis \MPTN\ETC auf dem Systemlaufwerk.
 
OS/2 Warp 4: MySQL benötigt Funktionen die der AFOS2.SYS Treiber bereitstellt. Stellen Sie sicher, das in der CONFIG.SYS der Eintrag DEVICE=AFOS2.SYS enthalten ist. Wenn der Treiber nicht geladen ist, dann ist der MySQL Server nicht in der Lage die Sockets bereitzustellen die er benötigt.
 
Dies ist ein Punkt, an dem MySQL seine Unix Herkunft zeigt. Wenn man TMP mit TMP=c:\tmp definiert hat, landen einige Arbeitsdateien im Hauptverzeichnis. Am besten man definiert die TMP Variable beim Start des MySQL Servers nach TMP=c:/tmp um. Das kann man mit einem Script machen oder durch eine Änderung am MySQL Programmobjekt.

Programm: *
Parameter: /c set TMP=c:/tmp & MYSQLD.EXE --console & if errorlevel 1 pause
Arbeitsverzeichnis: c:\Apps\mysql41\bin
 
Starten Sie den Server mit dem Programmobjekt.
 

MySQL Client

Durch ein Build Problem in dem 4.1.7er Paket hat der MySQL Client keine Kommandozeilen Editiermöglichkeiten.

Um die Kommandohistorie und Editiermöglichkeiten nutzen zu können muss man die Version 4.0.18 herunterladen.

Mit WarpIn's wic.exe können Sie das Paket in ein Arbeitsverzeichnis auspacken. Kopieren Sie dann die Dateien

dll\libc05.dll
bin\mysql.exe
bin\mysql40.dll

in ein beliebiges Verzeichnis (z.B. mysql41\bin4.0.18) und erstellen ein Programmobjekt für mysql.exe.

zurück